WAS WIR GLAUBEN

Über die Bibel

Wir glauben, dass nur die 66 Bücher der Bibel das inspirierte und daher inerrante Wort Gottes sind. Die Bibel ist die letzte Autorität für alles, woran wir glauben und wie wir leben sollen.

(Matt 5:18Joh.10: 3517:172 Tim. 3: 16–172 Haustier. 1: 20–21)

Über Jesus

Wir glauben, dass Jesus Christus der inkarnierte Gott ist, ganz Gott und ganz Mensch. dass er von einer Jungfrau gezeugt und geboren wurde, ein sündloses Leben führte und sich als strafendes Ersatzopfer für Sünder anbot. Durch sein Blutvergießen am Kreuz erlangte er für uns die ewige Erlösung, die Vergebung der Sünden und das ewige Leben. Er wurde am dritten Tag körperlich auferweckt und stieg zur Rechten des Vaters auf, um dort für immer für die Heiligen einzutreten.

(Matt. 1: 18-25Jn. 1: 1–18Rom. 8:341 Kor. 15: 1–282 Kor. 5:21Gal. 3: 10–14Eph. 1: 7Phil. 2: 6–11Spalte 1: 15–23Heb. 7:259: 13-1510:191 Haustier. 2: 21-251 Jn. 2: 1–2)

Über den Heiligen Geist

Wir glauben, dass der Herr Jesus Christus die Gläubigen des Heiligen Geistes tauft, in dem wir auch für den Tag der Erlösung versiegelt sind. Der Heilige Geist regeneriert sich, wohnt für immer und rüstet den Christen gnädig für göttliches Leben und Dienst aus. Nach der Bekehrung möchte der Geist die Gläubigen für den Dienst und das Zeugnis erfüllen, stärken und salben. Wir glauben auch, dass Zeichen und Wunder sowie alle im Neuen Testament beschriebenen Gaben des Geistes heute wirksam sind und die Gegenwart des Königreichs bezeugen und die Kirche befähigen und erbauen sollen, ihre Berufung und Mission zu erfüllen .

(Matt. 3:11Jn. 1: 12–133: 1–15Apostelgeschichte 4: 29-30Rom. 8: 912: 3–81 Kor. 12: 12-132 Kor. 1: 21–22Gal. 3: 1–5Eph. 1: 13–145:18)

Über die Erlösung

Wir glauben, dass die Erlösung allein durch Gnade, allein durch Glauben an Christus allein erfolgt. Es sind keine Verordnungen, Rituale, Arbeiten oder sonstigen Aktivitäten des Menschen erforderlich oder akzeptiert, um gerettet zu werden. Diese rettende Gnade Gottes durch die Kraft des Heiligen Geistes heiligt uns auch, indem sie es uns ermöglicht, das zu tun, was in Gottes Augen angenehm ist, damit wir uns schrittweise an das Bild Christi anpassen können.

(Jn. 1: 12–136: 37–4410: 25-30Apostelgeschichte 16: 30–31Rom. 3–48: 1–1731–3910: 8–10Eph. 2: 8–10Phil. 2: 12–13Titus 3: 3–71 Jn. 1: 79)

Über die Dreifaltigkeit

Wir glauben, dass der einzig wahre Gott ewig in drei Personen existiert - Vater, Sohn und Heiliger Geist - und dass diese als ein Gott in Gottheit, Kraft und Herrlichkeit gleich sind. Wir glauben, dass Gott nicht nur die Welt erschaffen hat, sondern jetzt auch alles, was existiert, aufrechterhält, erhält, regiert und vorsieht, und dass er alle Dinge zu ihrer richtigen Vollendung in Christus Jesus zur Ehre seines Namens bringen wird.

(Ps. 104139Matt. 10: 29–3128:19Apostelgeschichte 17: 24-282 Kor. 13:14Eph. 1: 9-124: 4–6Spalte 1: 16–17Heb. 1: 1–3Rev. 1: 4–6)

Über das Leben nach dem Tod

Wir glauben, dass Christen, wenn sie sterben, sofort in die gesegnete Gegenwart Christi übergehen, um dort bis zum Tag der Auferstehung und der herrlichen Verwandlung ihres Körpers bewusste Gemeinschaft mit dem Erretter zu genießen. Die Erretteten werden dann für immer in glückseliger Gemeinschaft mit ihrem großen dreieinigen Gott wohnen. Wir glauben auch, dass Ungläubige, wenn sie sterben, in die Hölle geschickt werden, um dort auf den Tag des Gerichts zu warten, an dem sie im Feuersee mit ewiger, bewusster und gequälter Trennung von der Gegenwart Gottes bestraft werden.

(Matt. 25:46Lk. 16: 19–31Jn. 5: 25–291 Kor. 15: 35–582 Kor. 5: 1–10Phil. 1: 19–263: 20–212 Thess. 1: 5–10Rev. 20: 11–1521: 1–22: 15)

Über Wassertaufe und Kommunion

Wir glauben, dass die Wassertaufe und das Abendmahl die beiden Verordnungen der Kirche sind, die bis zur Wiederkunft Christi eingehalten werden müssen. Sie sind kein Heilsmittel, sondern Kanäle der heiligmachenden Gnade und des Segens Gottes für die Gläubigen in Christus Jesus.

(Matt. 26: 26–2928:19Rom. 6: 3–111 Kor. 11: 23–341 Haustier. 3:21)

Über das zweite Kommen Christi

Wir glauben an das buchstäbliche zweite Kommen Christi am Ende des Zeitalters, in dem er persönlich und sichtbar auf die Erde zurückkehren wird, um sein Königreich zu vollenden. Wir glauben auch an und beten für eine große Ernte der Seelen in der Endzeit und die Entstehung einer siegreichen Kirche, die eine beispiellose Einheit, Reinheit und Kraft im Heiligen Geist erfahren wird.

(Ps. 2: 7–922: 27–28Jn. 14:1217: 20–26Rom. 11: 25–321 Kor. 15: 20–2850–58Eph. 4: 11–16Phil. 3: 20–211 Thess. 4: 13–5: 112 Thess. 1: 3–12Rev. 7: 9–14)

Über die Sünde

Wir glauben, dass Adam ursprünglich nach dem Bilde Gottes geschaffen wurde, gerecht und ohne Sünde. Infolge seines Ungehorsams wird Adams Nachkommenschaft sowohl unterstellter als auch inhärenter Sünde geboren, und alle Menschen sind daher von Natur aus und nach Wahl die Kinder des Zorns, die vor Gott zu Recht verurteilt sind und sich selbst nicht retten oder dazu beitragen können jeden Weg zu ihrer Akzeptanz bei Gott.

(Gen. 1–3Ps. 51: 5Ist ein. 53: 5Rom. 3: 9-185: 12–21Eph. 2: 1–3)

Über die Kirche

Wir glauben, dass die Kirche Gottes primäres Instrument ist, durch das er seine Erlösungsziele auf Erden erfüllt. Um die Heiligen für die Arbeit des Dienstes auszurüsten, hat Gott den Aposteln, Propheten, Evangelisten, Pastoren und Lehrern der Kirche gegeben. Wir bekräftigen auch das Priestertum aller Gläubigen und die Wichtigkeit, dass jeder Christ sich einer örtlichen Gemeinschaft der Heiligen anschließt und aktiv daran beteiligt ist. Wir glauben, dass Frauen, nicht weniger als Männer, berufen und begabt sind, das Evangelium zu verkünden und alle Werke des Königreichs zu tun.

(Matt. 16: 17-19Apostelgeschichte 2: 17-1842Eph. 3: 14–214: 11–161 Tim. 2: 11-15Heb. 10: 23-251 Haustier. 2: 4–59–10)

Wir glauben  dass Gott die Kirche berufen hat, allen Nationen das Evangelium zu predigen, sich besonders an die Armen zu erinnern und ihren Bedürfnissen durch Opfergabe und praktischen Dienst zu dienen. Dieser Dienst ist Ausdruck des Herzens des Herrn Jesus Christus und ein wesentlicher Bestandteil des Reiches Gottes.

(Ist ein. 58: 6-1261:1Matt. 5–728: 18–20Lk. 4:1821: 1–4Gal. 2:101 Tim. 6: 8)

Über Satan

Wir glauben, dass Satan, ursprünglich der große und gute Engel Luzifer, gegen Gott rebellierte und eine Vielzahl von Engeln mitnahm. Er wurde aus Gottes Gegenwart vertrieben und arbeitet mit seinen dämonischen Heerscharen zusammen, um sein Gegenreich der Dunkelheit, des Bösen und der Unruhe auf Erden zu errichten. Satan wurde am Kreuz Christi gerichtet und besiegt und wird für immer in den Feuersee geworfen werden, der für ihn und seine Engel vorbereitet wurde.

(Ist ein. 14: 10–17Hesek. 28: 11-19Matt. 12: 25–2925:41Jn. 12:3116:11Eph. 6: 10–20Spalte 2:152 Haustier. 2: 4Judas 6Rev. 12: 7–920:10)

Hauptstandort des Campus

12950 W State Rd 84, Davie FL 33325
954-830-8455

de_DEDeutsch
en_USEnglish arالعربية es_ESEspañol fr_FRFrançais hi_INहिन्दी it_ITItaliano ja日本語 nl_NLNederlands pl_PLPolski zh_CN简体中文 ru_RUРусский de_DEDeutsch
X.